Anwendungsfall Städte/Kommunen

Mit dem Anstieg der Bevölkerungsdichte im urbanen Raum steigt die Herausforderung der Mobilität innerhalb von Städten und Kommunen. Diese kommen durch eine hohe Nutzung von Fahrzeugen der Einwohner und Pendler, zusammen mit steigendem Lieferverkehr, an räumliche Grenzen. Hierbei zeichnen sich verschiedene Trends ab, die das zukünftige Mobilitätskonzept entscheidend mitgestalten werden. Entwicklungskonzepte entstehen, die Städte effizienter, technologisch fortschrittlicher und grüner zur Smart City machen. Beispielsweise elektrifiziert sich die urbane Mobilität, was eine Steigerung der Luftqualität zur Folge hat.

Für die steigende Anzahl von Fahrzeugen, insbesondere von Elektrofahrzeugen müssen Städte und Kommunen ausreichend Elektroinfrastruktur bereitstellen. Ein weiterer Trend, der sich abzeichnet und den innerstädtischen Verkehr entlastet, ist das Angebot von Carsharing. Wenn sich mehrere Personen ein Auto teilen, werden dementsprechend weniger Parkplätze beansprucht. Im Vordergrund, vor allem bei den jüngeren Generationen, steht nicht mehr der Besitz eines eigenen Autos, sondern die Mobilität an sich. Die zunehmende Beliebtheit entsteht auch durch Möglichkeit der Digitalisierung und der einfachen Nutzung von Dienstleistungen über Onlineplattformen und Apps.

Die FITS/eMobility Cloud® hilft Städten und Kommunen die Herausforderung der urbanen Mobilität zu meistern. Hierbei insbesondere durch:

  • Intelligentes Parkraummanagement
  • Verwaltung und Überwachung der gesamten E-Ladeinfrastruktur
  • Carsharing
  • Digitalisierung von Mobilitätslösungen
Smart Parking und Parkraummanagement

Effizientes Parkraummanagement entlastet die Parkplätze und Parkhäuser und damit den Verkehr, denn ein großer Teil des hohen Verkehrsaufkommens entsteht durch die Parkplatzsuche. Die FITS/eMoC® bietet die Überwachung von Parkplätzen mittels intelligenter Parksensorik und effizientes Parkraummanagement, welches die Auslastung von Parkplätzen optimiert.

Nutzer können dabei über die FITS/eMoC® App einen bestimmten Parkplatz am gewünschten Zielort suchen und direkt reservierenÜber die Parksensorik werden Falschparker, bspw. Verbrenner die einen Parkplatz mit Ladesäule blockieren, identifiziert und über das FITS/eMoC® Portal können bei Ordnungswidrigkeiten direkt Benachrichtigungen an das Ordnungsamt gesendet werden. Die Abrechnung erfolgt automatisiert und wird von externen Zahlungsdienstleistern übernommen, somit entfällt den Städten und Kommunen hierfür der gesamte Abwicklungsaufwand. Ad-Hoc Zahlung werden via QR-Code ermöglicht oder über Registrierung in der User Applikation.

E-Ladeinfrastruktur

Mit der FITS/eMoC® erhalten Sie eine Verwaltungsplattform für Ihren E-Ladepark. Die Software ermöglicht das Monitoring und die Fernwartung der E-Ladestationen, inklusive Anbindung von E-Ladepunkten verschiedener Hersteller. Die Abrechnung der Ladevorgänge kann per digital payment (Kreditkarte, Apple Pay, PayPal, etc.) oder per App Autorisierung durchgeführt werden. Störmeldungen zu einzelnen Ladestationen können mit dem mobilen Endgerät erfasst und eine erste Wartung mittels remote Befehl durchgeführt werden. Durch automatisierte Benachrichtigungen können in Notfällen direkt Elektriker informiert werden.

Public Carsharing

Das Carsharing Modul der FITS/eMobility Cloud® ermöglicht die effiziente Nutzung, Koordination von Poolfahrzeugen. Ziel dabei ist es, durch Carsharing die Fahrzeugauslastung in den Städten zu reduzieren und somit Städte sauberer zu bekommen. Das Angebot ein Fahrzeug zwischen mehreren Personen zu teilen und nur immer dann zu nutzen, wenn es gerade vom Einzelnen benötigt wird, führt zum Verzicht bei Vielen, ein eigenes Fahrzeug anzuschaffen. Public Carsharing bestärkt somit die Reduzierung des Verkehrsaufkommens. Die Plattform der FITS/eMoC® liefert dafür alle Voraussetzungen. Über das Reservierungsportal in der App können Nutzer Reservierungen und Buchungen durchführen und damit die Mobilität selbst organisieren.  Über das Portal wird das nächste verfügbare Fahrzeug in der Nähe angezeigt. Dieses kann dann für den gewünschten Zeitraum reserviert werden. Einen Überblick gibt das Verwaltungsportal, in dem alle aktuellen Buchungen und Reservierungen ersichtlich sind, somit kann die Auslastung und der Bedarf an Fahrzeugen schnell identifiziert werden. Das Fahrzeug kann bequem mittels User App Keyless, also ohne Schlüssel, geöffnet und gestartet werden.